Schilddrüse


Schilddrüsenerkrankungen sind relativ häufig und führen teilweise zu typischen Beschwerden, teilweise aber auch zu sehr allgemeinen und unspezifischen Beschwerden.

Die Schilddrüsenvergößerung (Struma) ist eine häufige Erkrankung in Jodmangelgebieten, zu denen Deutschland zu rechnen ist. Insbesondere in den meeresfernen Mittelgebirgen (z.B. Vogtland) lebten früher viele Menschen mit zum Teil sehr großer Struma (Kropf). Zeitweise war in den letzten Jahrzehnten durch die zunehmende Verbreitung des Jodsalzes eine Verbesserung der Jodversorgung zu verzeichnen. In den letzten Jahren finden sich aber wieder Hinweise auf einen Rückgang der Jodversorgung.

Oft unabhängig von der Größe der Schilddrüse kann auch eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse vorliegen, d.h. es wird zu viel oder zu wenig Hormon in der Schilddrüse produziert. Oft liegen dann sogenannte Autoimmunerkrankungen (z.B. Morbus Basedow, Hashimoto) vor, bei denen im Körper Stoffe (Autoantikörper) gegen Bestandteile der Schilddrüse gebildet werden. Auch können Folgeerkrankungen der Struma zu Funktionsstörungen der Hormonproduktion in der Schilddrüse führen.

In der Schilddrüse können sich auch bösartige Tumore entwickeln. Das Erkennen eines Schilddrüsentumores ist von großer Wichtigkeit. Wie bei Krebsarten anderer Organe ist das frühzeitige und sichere Erkennen dieser Krankheiten sehr schwierig und in manchen Fällen nicht möglich.

Kontakt

Praxis
Seminarstrasse 11
08523 Plauen

Dr.W.Volkmar (SENIOR)
Sprechzeiten
Mo-Fr 7:00 - 11:00 Uhr
Tel.: 03741-223221

Dr.J.Volkmar (JUNIOR)
Sprechzeiten
Mo-Fr 7:30 - 11:00 Uhr
Mo 15:00 - 17:30 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 03741-3946048